Faszination Fliegen

Die Entwicklung des Ultraleichtfluges begann Anfang der 80er Jahre. Damalige Ultraleichtflugzeuge (UL) waren einfachste Konstruktionen, die den motorgetriebenen Flug ermöglichten.

Enge gesetzliche Bestimmungen und Einschränkungen erlaubten jedoch keinen doppelsitzigen Betrieb. Das Ultraleichtfliegen am Flughafen Kassel–Calden hat eine lange Tradition. 

Heute erleben die leichten Trikes und Dreiachser (< 120 kg Leermasse) eine Renaissance, weil sie ohne Medical, mit wenig bürokratischem Aufwand und preiswert (Verbrauch 4 - 6 ltr./h) geflogen werden können.

Bis heute hat eine innovative Entwicklung stattgefunden. Beispielhaft sind z. B. geringer Treibstoffverbrauch von ca. 12 l/h sowie die Festlegung geringer Lärmemission. Durch die ständige technische Weiterentwicklung der Ultraleichtflugzeuge sind diese heute mit 2 Sitzplätzen ausgestattet und lassen ein maximales Abfluggewicht von 472,5 kg zu. Reichweiten von 1500 km, Reisegeschwindigkeiten von 270 km/h, Einziehfahrwerk, Verstellpropeller, Kabinenheizung, Satellitennavigationsystem (GPS) sind Standard von heute.

Schulungsflugzeuge der heutigen Art